Hypertonie – Die Sonne kann helfen!

Die Sonne kann als natürlicher Blutdrucksenker wirken, denn die Gefäße werden durch die UV-Strahlung so gestärkt, dass der Druck genau dort zurückgehen kann. Es ist schon lange bekannt, dass die Erkrankung des Bluthochdruckes und das Vorkommen von anderen Herzerkrankungen je auf den Breitengrad und nach Jahreszeit, sehr unterschiedlich sind.

Je weiter der Mensch vom Äquator entfernt lebt, umso häufiger entstehen Herz Kreislauferkrankungen wie Bluthochdruck und damit zu höheren Blutdruckwerten. Die Sonne ist der Grund für diese Entwicklung wurde in Studien bewiesen, die an vielen Probanden durchgeführt wurden.

Die Sonne hilft!

Die Sonne hilft dabei, dass sich die Erweiterung der Gefäße durch die Wärme der Sonne sehr günstig auf den Blutdruck auswirkt. Die UV-Strahlung verringert somit indirekt den Durchmesser der Blutgefäße und der Blutdruck kann sinken. Ein bestimmtes Molekül spielt dabei eine große Rolle, das Stickstoffmonoxid genannt wird und eine sehr positive Wirkung auf die Hypertonie hat.

Das Stickstoffmonoxid aktiviert ein Enzym im Körper, das eine Entspannung auf Gefäße und Muskeln auslöst und damit sehr gut bei Bluthochdruck helfen kann. Menschen, die gefährdet sind, an einem Herzinfarkt zu erkranken, können also mit der Kraft der Sonne ein wenig vorbeugen, was aber nie eine ärztliche Behandlung umgeht.

Künstliche Ersatzstoffe wie Vitamine sind keine Lösung!

Bislang war es allgemein bekannt, dass vor allem Vitamin D im Körper gebildet wird, wenn man sich der Sonne aussetzt. Die UVB-Strahlung der Sonne hat hier immer vorbeugende Wirkung gehabt und ist immer gut für den menschlichen Organismus. Das Immunsystem und der Kreislauf des Menschen profitieren in hohem Maße von der Sonne. Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen ist auf Dauer keine Lösung, um die Sonne zu ersetzen, denn die meisten Mittel haben eher enttäuschende Ergebnisse in der Vergangenheit geliefert zu diesem Thema.

Das Stickstoffoxid hat einen entscheidenden Faktor für die Gesundheit des Menschen und die Effekte auf den gesamten Blutkreislauf sind verblüffend. Der Blutdruck kann hier langfristig wieder in gesunde Bahnen gelangen und dann die Medikamente können dann vielleicht, allerdings nur durch die Verordnung des Arztes, verringert werden. Sich der Sonne aussetzen heißt allerdings nicht sich einen Sonnenbrand zu holen und auch hier ist immer Vorsicht geboten in der heutigen Zeit. Wer ein Sonnenbad nimmt, muss sich natürlich schützen und nicht länger täglich in die Sonne gehen, als es die Haut auch verträgt. Es muss und darf auch nicht die pralle Sonne sein und ein Sonnenbad kann durch aus auch bei leicht bedecktem Himmel gemacht werden!